Skip to content

Vereinsgeschichte

Ende des 19. Jahrhunderts entstanden in Deutschland viele Männergesangvereine, die häufig auch politische Ziele hatten. Siehe Wikipedia: Geschichte der Gesangvereine. Auch in Röthardt soll es um 1890 einen Gesangverein gegeben haben. Davon zeugen die Legenden um den Spruch Röthardt singt immer noch. Erwiesen ist, dass gegen Ende der Zwanzigerjahre das Gesangsquartett Silberdistel in Röthardt existierte. Aber erst viele Jahre später, im Jahre 1952, wurde auf Initiative von Josef Bihr, Sänger der „Silberdistel“, der Männergesangverein Röthardt gegründet.
Der erste öffentliche Auftritt des MGV war bei der Hochzeit des Sängers Clemens Ziegler mit Gertrud Dick. Man sang das Lied „Wie die wilde Ros‘ im Wald“ von Franz Mair.

… zurück