Advent 2020

Eigentlich hätten wir gerne zum Start der Schwäpo-Aktion „Advent der guten Tat“ gesungen. Gerne hätten wir auch die Bewohner eines Seniorenheims mit unseren Weihnachtsliedern erfreut, und gerne hätten wir bei unserer Weihnachtsfeier den Jahresrückblick in Bildern verfolgt. All dies war dieses Jahr nicht möglich.

Trotzdem wollten wir drei Adventsgottesdienste und einen Weihnachtsgottesdienst in kleinen Gruppen mit je vier Sängern mitgestalten. Zweimal kam es zustande, die beiden letzten Termine sagten wir mit Rücksicht auf unsere Sänger ab. Die erforderliche Probe wäre auch nicht mehr möglich gewesen.

Doch die verbliebenen zwei Gottesdienste brachten uns Freude und Spaß! Endlich wieder gemeinsam singen! Auf dem E-Piano begleitete uns Bernd. Ihm reichte eine gute Stunde, um die doch vielfach unbekannten Kirchenlieder vor dem Gottesdienst mit uns einzuüben. Höhepunkt aus unserer Sicht war bei jedem Gottesdienst das vierstimmig gesungene „Heilig“ von Schubert.

Der erste Gottesdienst war in der Sängerhalle, beim zweiten sang die Sängergruppe ganz hinten vor dem Beichtstuhl in der Hofener Sankt-Georgskirche. Dieser Gottesdienst war so gut besucht, dass einige Personen abgewiesen werden mussten, um die Corona-Regeln einhalten zu können.

Kurz vor dem ersten Gottesdienst hatte es sich unter den Sängern schon herumgesprochen, Edwin Rieger, unser ehemaliger Sänger und langjähriger Notenwart ist im Alter von knapp 82 Jahren am Mittag verstorben. Es war Wunsch der Familie, dass wir auf Edwins Beerdigung singen. Eine Gruppe von acht Sängern hat Edwin an seinem Grab diese Ehre erwiesen. Das Lied „Schlaf Freund du nun in stillem Frieden“ hat er selbst auf vielen Beerdigungen mit viel Gefühl gesungen. Nun erklang es für ihn, für unsern Edwin.